Mund-Nasen-Schutz und OP-Hauben während einer Koronarangiographie zur Reduktion des Infektionsrisikos?

Anfrage

Reduziert das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und OP-Hauben durch das Personal während einer Koronarangiographie das Infektionsrisiko für PatientInnen?

Ergebnisse

Studien

Wir fanden zur Fragestellung zwei Studien, die den Einfluss des Tragens von Mund-Nasen-Schutz und OP-Haube auf das Auftreten von Herzkatheter-assoziierten Infektionen untersucht haben. Bei den StudienteilnehmerInnen waren diagnostische Koronarangiographien oder Interventionen mit ausschließlich transfemoralem Zugang, wie etwa eine perkutane transluminale coronare Angioplastie, durchgeführt worden. Ausgeschlossen wurden PatientInnen mit bestehender Immunsuppression sowie Kinder. Die Beurteilung, ob es zu einer Infektion gekommen war, erfolgte in beiden Studien telefonisch bzw. postalisch. Bei den eingeschlossenen Studien handelt es sich um eine randomisierte kontrollierte Studie (RCT) und eine Kohortenstudie.

Resultate   

Das Auftreten und die Häufigkeit von Herzkatheter-assoziieren Infektionen wurde in beiden Studien mittels Fragebogens bzw. Telefongespräches erhoben. Die Fragen zielten auf infektionstypische Symptome wie Rötung, Überwärmung, seröse oder eitrige Sekretion, Schmerzen und Fieber ab. Für die Analyse konnten in den dänischen RCT 855 und in die US-amerikanische Kohortenstudie 633 PatientInnen inkludiert werden. Unabhängig davon, ob ein Mund-Nasen-Schutz und eine OP-Haube getragen wurden, kam es in beiden Gruppen ähnlich selten zu Symptomen einer Infektion.

Fazit:

Zwei Studien mit methodischen Limitationen untersuchten die Fragestellung. Sie gaben keinen Hinweis darauf, dass das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und OP-Haube durch das Personal das Infektionsrisiko für PatientInnen während einer Koronarangiographie erhöht oder verringert. Unser Vertrauen in die Evidenz ist jedoch aufgrund des hohen Bias-Risikos und der geringen Ereignisrate insuffizient.

Stärke der Evidenz
0 von 3 = Insuffizient

 

Ergebnisse im Überblick:

 

Ausführliche Beantwortung
Download

Ausführliche Beantwortung dieser Anfrage als PDF zum Download

Rapid-Review teilen